Ausflüge in Zug & Umgebung – Neues & Altbekanntes

Die Tage werden endlich länger. Die Luft verändert sich. Man riecht den Frühling. Auch in mir erwachen die Geister zu neuem Leben. Es zieht mich nach draussen, auf Ausflüge, Exkursionen und Abenteuer.

Ausflüge ins Grüne

In diesen Tagen verbringen wir unsere Zeit gerne im Wald. Mit Picknick für eine ganze Fussballmannschaft bepackt, zieht es uns meist zur nahegelegenen Feuerstelle hinter dem Haus. Nicht nur, weil es gleich ums Eck ist, sondern weil mir oftmals auch die Ideen fehlen. Wenn es euch ähnlich geht, dann solltet ihr unbedingt weiterlesen. Denn hier kommt eine Liste, mit tollen Grillplätzen in und um den Kanton Zug. Spass für die ganze Familie ist fast vorprogrammiert.

Die Zuger Ausflugs-Klassiker

Eines meiner liebsten Ausflugsziele als Kind ist der Zugerberg. Und er ist es bis heute geblieben. Auf dem Zugiblubbi-Erlebnisweg vergisst sogar mein Sohn, dass er doch eigentlich gar nicht laufen wollte. Das Highlight ist natürlich der grosse Spielplatz. Schwierig wird dieser Ausflug erst, wenn es Zeit wird, wieder nach Hause zu gehen.

Ein weiterer Kindheitsklassiker ist der Tierpark in Goldau. Hier gibt es für Gross und Klein viel zu sehen und erleben. Im Winter verstecken sich zwar einige Tiere, dafür ist der Menschen-Ansturm eher gering.

Die Gesslerburg ist ein beliebtes Ausflugsziel.

Nicht mehr in Zug, dafür angrenzend, in Immensee im Kt. SZ, besuchen wir gerne die Hohle Gasse. Das „Kindertheater“, wie wir die Schaufenster nennen, beeindrucken meinen Sohn immer wieder aufs neue. Daneben lädt ein grosser Picknickplatz zum Verweilen ein.  Und wer noch mehr Energie loswerden will, dem empfehle ich eine Wanderung zur nahegelegenen Gesslerburg.

Neuentdeckungen in Zug

Dank meiner Arbeit in der Kita und der Möglichkeit für Ausflüge, bin ich auf das Ziegelei Museum in Hagendorn gestossen. Der Zwergenwerkplatz ist bei meinen Kindern die grosse Attraktion. Daneben gibt es ein Biotop und die Ziegelhütte, die erkundet werden können.

Die Burg Hünenberg eignet sich perfekt für einen Kurzausflug.

Auf der Ruine der Burg Hünenberg kann geklettert werden. Wer sich da ausgetobt hat, der kann auf dem nahegelegenen Spielplatz eine Pause machen und danach die neu gewonnene Energie wieder loswerden.

Wer noch mehr über Ritter und Prinzessinnen erfahren möchte, der sollte sich unbedingt auf den Weg nach Morgarten machen. Zwischen dem Morgartendenkmal und der Kirche Sattel gibt es einen spannenden Themenweg, auf dem nicht nur Kinder etwas lernen können.

Ich wusste ja lange Zeit nicht, dass es in Rotkreuz einen See gibt, naja einen Weiher. Den Binzmühleweiher nämlich. Auch hier gibt es eine schöne Feuerstelle, Sitzmöglichkeiten und Enten, die sich auf ein wenig Gesellschaft freuen.

Der Wald hinter dem Haus

Ausflüge zum Goldseeli sind immer eine gute Idee.

Wie am Anfang schon erwähnt, zieht es uns oft hinters Haus. Allerdings habe ich ein wenig untertrieben, denn „unser“ Wald beherbergt nicht nur eine Feuerstelle. In ihm versteckt sich ein ganz besonderer Schatz, nämlich das Goldseeli. Entstanden durch den Felssturz von Goldau ist es heute die Heimat vieler Tier- und Pflanzenarten. Um den Weiher herum gibt es verschiedene Picknickmöglichkeiten. Am Waldeingang hat es einen kleinen Robinson-Spielplatz, eine spannende Höhle und viele Klettermöglichkeiten.

Ich hoffe, dass auch für euch etwas Neues dabei war. Mit welchem Plätzchen würdest du die Liste noch ergänzen? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Deine

Corina

Dir gefällt dieser Artikel? Magst du mich mit einem Kaffee und neuer Energie für mehr solcher Blogposts unterstützen? Ich würde mich riesig darüber freuen. www.buymeacoffee.com/corinakanndas

Please follow and like us:

Corina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top