Apfel-Cookies – Winterduft aus dem Backofen

Eigentlich wollte ich ja die leckeren Kürbis-Cookies von marlenessweetthings.ch nachbacken. Auf der Suche nach dem Kürbispüree fand ich in den Tiefen meiner Kühltruhe noch einen kleinen Resten Apfelmus. Da kam mir die Idee für die Apfel-Cookies und ich machte mich gleich an die Umsetzung.

Das Resultat kann sich schmecken lassen. Die Apfel-Zimt Cookies verbreiten einen herrlich-winterlichen Duft in der ganzen Küche, der dir das Wasser im Mund zusammen laufen lässt. Zum Glück sind sie schnell fertig und können auch gleich genossen werden.

Für ca. 2 Blech Cookies brauchst du:

  • 100gr ungesüsstes Apfelmus
  • 100gr Butter
  • 50gr Rohrzucker
  • 200gr Zucker
  • 1TL Vanilleextrakt
  • 200gr Mehl
  • 1Prise Salz
  • 1/4TL Natron
  • 1/4TL Backpulver
  • 3TL Zimt
Die Apfel-Cookies sind eine leckere Möglichkeit, übrig gebliebenes Apfelmus zu verwerten.

In einer grossen Schüssel alle trockenen Zutaten vermischen. Anschliessend das Vanilleextrakt, Apfelmus und flüssige Butter daruntermischen und zu einem Teig kneten.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Cookies mithilfe eines Eisportionierers aufs Backblech geben. Die Apfel-Cookies verlaufen im Backofen, deshalb unbedingt auf Abstand achten.

Danach für 8-10 Minuten in den Ofen. Auf keinen Fall länger backen, ansonsten werden die Cookies zu trocken. Kurz auskühlen lassen und geniessen.

Hast du noch ein weiteres Apfelmus-Verwertungsrezept? Schreib es mir gerne in die Kommentare. Lust auf noch mehr Cookies? Dann schau doch einmal hier vorbei. Viel Spass beim Nachbacken.

Deine

Corina

Dir gefällt dieser Artikel? Magst du mich mit einem Kaffee und neuer Energie für mehr solcher Blogposts unterstützen? Ich würde mich riesig darüber freuen. www.buymeacoffee.com/corinakanndas

Please follow and like us:

Corina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top