Guacamole – der mexikanische Klassiker

Wie ihr ja bereits nach „Pepita und dem Weihnachtswunder“ wisst, befinden wir uns gerade auf mexikanischem Heimat-Urlaub. Deshalb gibt es in den nächsten Wochen Geschichten, Rezepte und sogar einen tollen Gewinn aus meinem Lieblingsland.

Die erste kulinarische Köstlichkeit könnte einfacher nicht sein. Und doch gibt es bei uns zu Hause immer wieder Diskussionen, wie denn eine echte Guacamole zu sein hat. Mein Mann behauptet, ausser reifen Avocados, ein wenig Limettensaft und Salz braucht es nichts, während meine Grossmutter hingegen auf Knoblauch und Jalapeños schwört.

Eine original Guacamole braucht nicht viele Zutaten.

Ich stelle euch heute meine Lieblingsversion vor. Bei meinem ersten Mexiko-Aufenthalt habe ich mir diese von einem Freund abgeschaut und für sehr gut befunden.

Ihr braucht:

  • 2 reife Avocados
  • 1 Zwiebel
  • 1 Tomate
  • 1 Limette
  • Koriander
  • Salz
Meine Lieblings-Guacamole enthält Tomaten und Zwiebeln

Die Avocados halbieren, das Fruchtfleisch in eine Schüssel geben und mit der Gabel zerdrücken. Die Tomate und die Zwiebel in kleine Würfel schneiden, den Koriander grob hacken und alles zusammen mit der Avocado mischen. Den Saft einer Limette dazugeben und mit Salz würzen. Fertig ist die perfekte Guacamole.

Um zu verhindern, dass die Sauce schnell braun wird, lässt man einen Avocado-Stein in der Schüssel. Ob das wirklich der Grund ist, warum sie sich nicht sofort verfärbt oder ob es vielleicht etwas mit dem Limettensaft zu tun hat, kann ich nicht hundertprozentig sagen.  Ich würde mich aber auch nie getrauen, diese Regel zu missachten. 🙂

Lust auf noch mehr mexikanisches Essen? Oder habt ihr sonst eine Frage zum Land und seinen Begebenheiten? Ich freue mich wie immer von euch zu hören.

Eure

Corina

Dir gefällt dieser Artikel? Magst du mich mit einem Kaffee und neuer Energie für mehr solcher Blogposts unterstützen? Ich würde mich riesig darüber freuen. www.buymeacoffee.com/corinakanndas

Corina

Ein Gedanke zu ”Guacamole – der mexikanische Klassiker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top