Fasnachtskostüm für Kinder – DIY in letzter Minute

So, jetzt können wir den Countdown offiziell starten. In einer Woche ist Fasnacht. Aber was wäre das bunte Treiben ohne passendes Fasnachtskostüm?

Ich erinnere mich noch gut an unseren ersten Umzug vor 2 Jahren. Die Idee war spontan. Eine Stunde vor Umzugsbeginn rief mich eine Freundin an. Genau so spontan war dann auch das Fasnachtskostüm vom Kind.

Das ultra-schnelle Fasnachtskostüm

Wie schon erwähnt, am ersten Umzug musste es schnell gehen. Nach kurzer Internet-Recherche habe ich mich für einen Marienkäfer entschieden. Die nötigen Materialien hatte ich nämlich alle zu Hause. Für ein last minute Marienkäfer-Kostüm braucht ihr bloss 2 Sachen: ein rotes T-Shirt & schwarze Farbe. Das T-Shirt habe ich von meinem Mann „stibitzt“. Somit konnte ich Kind die kompletten Winterklamotten darunter anziehen.

Auf dem Rücken des T-Shirts habe ich mit schwarzer Farbe eine Linie gezogen und in beide Teile Kreise gemalt. Fertig ist das Marienkäfer-Kostüm. Wer noch Zeit hat, kann natürlich noch Fühler dazu basteln oder das Gesicht rot schminken.

Bei diesem Fasnachtskostüm haben die Winterkleider wunderbar darunter platz.

Noch mehr Käfer-Freunde

Eine weitere einfache und schnelle Verkleidung wäre die Biene. Mit einer schwarzen Leggings oder Hose und einem gelben Pulli hat man eigentlich schon alles, was man dafür braucht. Wenn dann auf das gelbe Oberteil noch schwarze Linien gemalt werden dürfen, steht dem perfekten Fasnachtskostüm nichts mehr im Weg.

Wer noch ein wenig Zeit und Lust hat zu basteln, der kann kleine Flügel aus Karton ausschneiden und anmalen. Diese einfach an einem Gürtel (wenn möglich in schwarz) befestigen und dem Kind um den Bauch schnallen. Schon fliegts los.

Natürlich könnte man anstelle von Bienenflügeln auch etwas grössere Schmetterlingsflügel ausschneiden und diese bunt bemalen. Für die Fühler nimmst du einfach einen Haarreif, etwas Draht und zwei Tischtennisbälle. Fertig ist der kleine Schmetterling.

Fasnachtsklassiker schnell & einfach

Ein anderes bekanntes und beliebtes Sujet für ein Fasnachtskostüm ist der Pirat. Hierzu einfach eine schwarze Leggings oder Hose mit einem übergrossen T-Shirt kombinieren. Als Gurt einen Schal und auf dem Kopf ein Dreieckstuch, fertig ist der Pirat. Wer möchte, kann noch eine Augenklappe basteln oder eine aufmalen. Auch ein paar Goldketten um den Hals sind ein tolles Accessoire.

Hat dein Mann noch ein weiteres T-Shirt über? Perfekt. Dann verwandle es doch mit ein wenig Sprühglitzer in ein Prinzessinnenkleid. Aus Karton kann eine Krone gebastelt und mit Glitzersteinen verziert werden.  Anstelle einer Krone kannst du auch ein farbiges Horn machen. Dieses auf einem Haarreif befestigen und fertig ist das zauberhafte Einhorn.

Ein Fasnachtskostüm kann ganz einfach und schnell selbstgemacht werden.
Zwar sind diese Kostüme nicht selbstgemacht, aber ich fühle mich wohl. 🙂 🙂

Und wenn dir all diese Kostümideen immer noch nicht schnell genug gehen, dann gibt es ja noch den guten alten Klassiker: das Bettlaken-Gespenst. 🙂

Hast du dein Fasnachtskostüm schon bereit? Oder noch eine schnelle Idee für uns? Schreib es mir gerne in die Kommentare.

Falls du das Haus noch fasnächtlich dekorieren möchtest, habe ich dir hier zwei super einfache DIY-Ideen.

Deine

Corina

Dir gefällt dieser Artikel? Magst du mich mit einem Kaffee und neuer Energie für mehr solcher Blogposts unterstützen? Ich würde mich riesig darüber freuen. www.buymeacoffee.com/corinakanndas

Please follow and like us:

Corina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top