Höllgrotten Baar – eine Reise in eine andere Welt

Seit langer Zeit auf meiner Ausflugsliste, weil seit Ewigkeiten nicht mehr besucht: die Höllgrotten in Baar. So nah, so schön und trotzdem irgendwie immer wieder hinausgeschoben.

Ich frage mich wirklich warum, denn die Grotten sind definitiv eine Reise wert. Warum, das erzähle ich dir gerne hier.

Höllgrotten – 3000 Jahre jung

Die Höllgrotten in Baar sind vergleichsweise relativ „jung“. Die Höhlen haben sich vor ca. 3000 Jahren gebildet. Entdeckt wurden sie aber erst 1863 und seit 1887 sind sie öffentlich zugänglich. Zum Glück. 

Der Besuch der Höllgrotten lässt sich wunderbar mit einer kleinen Wanderung verbinden. Wir sind mit dem Bus von Baar Richtung Neuheim gefahren und von da ca. 40 Minuten vorbei an Bauernhöfen und Weiden zurück gelaufen. Ein schöner Spaziergang und perfekt für Kinderbeine.

Ausserdem führt der Weg am Restaurant Höllgrotten vorbei. Wer sich also vor dem Besuch der Höhlen noch verköstigen möchte, ist hier richtig. Es gibt auch eine Feuerstelle neben den Parkplätzen (übrigens hat es ganz viele Gratis-Parkplätze) und mit Sicht auf die Lorze oder einen gedeckten Picknickplatz vor dem Höllgrotten-Kiosk. Du wirst bestimmt ein Plätzchen finden.

Die Höllgrotten in Baar verzaubern.

Eintauchen in eine magische Welt

Die Höllgrotten entführen dich in eine magische Welt. Ich konnte nicht verhindern, dass mein Kopf automatisch Bilder von Feen, Elfen und Kobolden abspielte, die sich in den Höhlen verstecken und immer mal hervorschauen.

Du hast auch die Möglichkeit den Audioguide herunterzuladen. Das „Grottentüüfeli“ erzählt dir im Hörspiel allerlei Wissenswertes über die Grotten und die verschiedenen Höhlen. 

Kennst du die Höllgrotten in Baar? Oder suchst du noch weitere Ausflugsideen? Dann schau doch mal hier vorbei. Viel Spass beim Entdecken.

Deine

Corina

Dir gefällt dieser Artikel? Magst du mich mit einem Kaffee und neuer Energie für mehr solcher Blogposts unterstützen? Ich würde mich riesig darüber freuen. www.buymeacoffee.com/corinakanndas

Please follow and like us:

Corina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top